“Sidewalk Astronomy” im Gedenken an John Dobson

Zum Gedenken an den kürzlich verstorbenen Amateurastronomen John Dobson haben die Sidewalk Astronomers zu einer International Sidewalk Astronomy Night (ISAN), also einer öffentlichen Beobachtung, aufgerufen. John Dobson, der am 15. Januar 2014 im hohen Alter von 98 Jahren verstarb, is vor allem als der Entwickler des Dobson-Teleskops bekannt. Er ist ein Mitbegründer der oben erwähnten Sidewalk Astronomers (Gehweg-Astronomen). Bei der Gehweg-Astronomie geht es darum sich mit einem Teleskop auf einen belebten Platz zu stellen und vorbeigehende Passanten zur Beobachtung einzuladen. Auf diese Weise kann die Astronomie einem großen Publikum näher gebracht werden.

Auch einige Mitglieder des Arbeitskreises der Sternwarte Aachen haben an dieser Veranstaltung am 08. März 2014 teilgenommen und sich mit ihren Geräten im Elisengarten in Aachen aufgestellt.

Sidewalk Astronomers in Aachen
Teilnehmer an der ISAN 2014 im Gedenken an John Dobson

Bei idealem Wetter konnten tagsüber die Sonne (mit geeigneter Filterung im Weißlich und Licht der H-alpha Linie) sowie der Mond beobachtet werden. Dabei stand eine große Auswahl an Teleskopen, u.a. ein Refraktor mit Herschelkeil, und mehrere Maksutov-Teleskope mit Folien-Filtern zur Verfügung. Insbesondere für den Mond und die abendliche Beobachtung wurden dann größere Schmidt-Cassegrain Teleskope und natürlich einige Dobson Teleskope aufgebaut.

Weitere Fotos von der Veranstaltung gibt es unter: https://www.fotowald.de/thumbnails-119.html